StartHub Hessen

Fünf Startups sicherten sich beim StartMiUp Capital Contest das Interesse der Investorinnen und Investoren

StartMiUp Capital Contest © StartMiUp
Wettbewerb

Beim ersten hochschulübergreifenden Gründungswettbewerb kämpften mittelhessische Teams mit ihren Geschäftsideen um die Gunst der Jury.

Beim ersten hochschulübergreifenden StartMiUp Capital Contest konnten sich gleich fünf Gründungsteams der drei mittelhessischen Hochschulen Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), Philipps-Universität Marburg (UMR) und Technische Hochschule Mittelhessen (THM) durchsetzen. Mit ihren Ideen sicherten sie sich die Investitionsabsicht (so genannte „Intents of Invest“) der Jurorinnen und Juroren. Der Wettbewerb wurde vom Verbundprojekt StartMiUp der drei Hochschulen ausgerichtet. Den Publikumspreis erhielt das Team Green Elephant Biotech (THM), das mit seiner Idee, die Produktion lebensrettender Therapeutika und Impfstoffe durch effiziente, skalierbare Zellkultivierung und unter Verwendung CO2-neutraler Materialien zu unterstützen, bei Publikum und Jury einen bleibenden Eindruck hinterließ.

Mit dieser Idee konnte das Team darüber hinaus den Investor Andreas Lukic (Business Angels Frankfurt Rhein-Main/Business Angels Mittelhessen i.Gr.) für sich gewinnen und einen seiner „Intents of Invest“ einheimsen. Das Team MeatApp (JLU) hat einen digitalen Marktplatz für nachhaltig produziertes Fleisch und Fleischerzeugnisse entwickelt und konnte damit sowohl den Investor Dirk Rudolf (Fintec Systems GmbH) als auch die Investorin Dr. Eva Weigel (Scheld Asset Management GmbH) überzeugen. Das Team VeloCura (THM) punktete mit digitalen Produkten für den ambulanten Pflegedienst in Kombination mit einem E-Bike-Leasing ebenfalls bei Dirk Rudolf. Das Team GeoEngine (UMR) überzeugte mit seiner Geschäftsidee einer cloudbasierten Plattform für Raum-/Zeit-Daten sowohl den Investor Andreas Lukic als auch die Investorin Dr. Anke Caßing (High-Tech Gründerfonds). Das Team Medical Values (UMR) will medizinische Diagnosen unter anderem mit Machine Learning unterstützen, um die Früherkennung von Krankheiten zu verbessern, und konnte sich mit dieser Idee ebenfalls einen „Intent of Invest“ von Dr. Anke Caßing sichern. Das sechste teilnehmende Team Time Machine (JLU) ging dieses Mal ohne einen „Intent of Invest“ nach Hause.

Für die Jury bedankte sich Andreas Lukic beim Organisationsteam und betonte, das StartMiUp-Event passe gut „zu den Aktivitäten unserer Business-Angel-Verbünde, die auch in Mittelhessen verstärkt Startups finanzieren." Wojciech Konieczny, Gründungsmitglied von MeatApp, sagte im Anschluss an den Wettbewerb: „Wir freuen uns über die Reichweite im Netzwerk und in der Region und sind gespannt, was sich aus den neu geknüpften Kontakten hier beim Contest und aus den zwei erhaltenen ‚Intents of Invests‘ noch alles entwickelt.“ Die Veranstaltung bot viele Möglichkeiten zum Digital Networking. Besonders beliebt waren die „virtuellen Stehtische“ und die digitale Bar (ein virtueller Raum, der nur mit einem Getränk „betreten“ werden konnte).

Auch interessant für dich