StartHub Hessen

15.12.2021

Gastronomie-Digitalisierer auf Wachstumskurs: Split Tech-Solutions schließt Seed-Runde erfolgreich ab

Das Frankfurter Tech-Start-up Split Tech-Solutions GmbH (SaaS) hat mit Unterstützung des Venture-Capital-Fonds Hessen Kapital III (EFRE) GmbH eine Seed-Finanzierungsrunde im mittleren sechsstelligen Bereich abgeschlossen.

Split Gründer - Christian Castro Büch, Norman Holpart und Carsten Bock © 2021 Split Tech-Solutions GmbH – Alle Rechte vorbehalten.jpg © Split Tech-Solutions GmbH
StartHub Hessen Logo
SeedStart-upsFörderungFinanzierung

Die Gastronomiebranche befindet sich im Wandel. Digitalisierung erweist sich zunehmend als wichtiger Faktor zur Prozessoptimierung und Kostensenkung – nicht nur im Backoffice, sondern auch im direkten Kontakt mit dem Kunden. Die Branche tendiert dazu, zunehmend unabhängig von teuren Online-Plattformen oder Partnern zu werden. Daher sollten Gastronomen in der Lage sein, möglichst einfach ihre digitale Präsenz zu verbessern und dabei einen direkten Kommunikationskanal zu ihren Kunden aufzubauen. Um mehr Kunden zu gewinnen, diese langfristig zu halten und gleichzeitig die eigene Zielgruppe besser kennenzulernen sowie diese noch gezielter zu adressieren, ist es wichtig, eigenständig Marketingkampagnen zu erstellen und vorhandene Angebote attraktiver zu gestalten.

Genau das bietet das Frankfurter Start-up Splitmit Sitz im Unibator, Inkubator der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Split ist die digitale All-in-One-Lösung für die Gastronomie. Das Unternehmen entwickelt Lösungen zur Digitalisierung des Bestell- und Bezahlvorgangs in Gastronomiebetrieben, sowie Marketing-Tools für die Optimierung der Kommunikation zwischen Gastronomen und Gästen. Mithilfe einer unkompliziert zu implementierenden Software können Kundinnen und Kunden von Split ihre Speise- und Getränkekarten digitalisieren, flexibel verwalten, mit Bildern ausstatten und mit QR-Codes für die Speisetische verknüpfen. Ebenfalls zum Leistungsportfolio des Unternehmens zählt die Integration von Self-Ordering-Systemen. Dadurch sind Gastronomen in der Lage, ihren Gästen Bestell- und Bezahlvorgänge via Smartphone anzubieten. Zudem bietet Split Gastronomen die Möglichkeit, ein eigenes Abhol- und Liefersystem anzubieten. So können kostspielige, provisionsbasierte Lieferdienst-Partnerschaften mit Drittanbietern reduziert werden. Zur optimalen Modernisierung des eigenen Betriebes bietet Split zudem einzigartige Marketingtools und Beratungsdienstleistungen im Bereich Marketing und Positionierung an.

Dank der Seed-Finanzierungsrunde ist Split nun für weiteres Wachstum positioniert und das 20-köpfige Team kann sich darauf konzentrieren, die Branche weiter zu revolutionieren und seine Vision der Digitalisierung der Gastronomie auf das nächste Level zu bringen.

Christian Castro Büch, Gründer und CEO: „Die Seed-Runde und Branchenerfahrung unserer Investoren wird uns helfen, das Wachstum von Split im DACH-Markt zu beschleunigen und eine Infrastruktur zu schaffen, um in weitere Länder expandieren zu können.“

Daniel von Wedel, Angel Investor: „Uns hat vom ersten Tag beeindruckt, mit welcher Leidenschaft und Begeisterung das Gründerteam Christian, Carsten und Norman ihre Idee verfolgen. Sie verfügen nicht nur über die notwendigen Kompetenzen, um ein Tech-Unternehmen erfolgreich zu machen, sondern harmonieren und performen auch hervorragend als Team. Vor allem in den schwierigen Zeiten der Pandemie inkl. Lockdown haben sie mit schnellen Lösungen auf die veränderten Rahmenbedingungen reagiert und so kontinuierlich das Produkt weiterentwickelt. Aufgrund der von Split digitalisierten Prozesse wird den Gastronomen erheblicher Aufwand abgenommen, und somit können diese sich vermehrt auf ihre gastgebende Rolle konzentrieren.“

Stephan Groß, Beteiligungsmanager der BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH: „Das Team von Split bringt die Digitalisierung der Gastronomie auf innovative Weise voran und hat das Potenzial, mit einem modernen Ansatz eine ganze Branche zu beleben. Wie wichtig dynamische Lösungen heute für die Gastronomie sind, hat sich auch in der Corona- Pandemie deutlich gezeigt. Split eröffnet Gastronomen neue Möglichkeiten, Kunden zu bedienen, wertvolles Feedback zu sammeln und gleichzeitig nachhaltige Beziehungen aufzubauen. Mittelfristig könnten Unternehmen in ganz Deutschland und darüber hinaus von Splits skalierbarem Ansatz profitieren. Deshalb unterstützen wir das Team gerne bei seinen kommenden Wachstumsschritten.“

Über Split

Die Split Tech-Solutions GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main wurde im Dezember 2019 gegründet. Das Unternehmen entwickelt Lösungen zur Digitalisierung des Bestell- und Bezahlvorgangs in Gastronomiebetrieben, sowie Marketing-Tools für die Optimierung der Kommunikation zwischen Gastronomen und Gästen. Mithilfe einer unkompliziert zu implementierenden Software können Kundinnen und Kunden von Split ihre Speise- und Getränkekarten digitalisieren, flexibel verwalten, mit Bildern ausstatten und mit QR-Codes für die Speisetische verknüpfen. Ebenfalls zum Leistungsportfolio des Unternehmens zählt die Integration von Self-Ordering-Systemen. Dadurch sind Gastronomen in der Lage, ihren Gästen Bestell- und Bezahlvorgänge via Smartphone anzubieten. Zudem bietet Split Gastronomen die Möglichkeit, ein eigenes Abhol- und Liefersystem anzubieten. So können kostspielige, provisionsbasierte Lieferdienst-Partnerschaften mit Drittanbietern reduziert werden. Zur optimalen Modernisierung des eigenen Betriebes bietet Split zudem einzigartige Marketingtools und Beratungsdienstleistungen im Bereich Marketing und Positionierung an. Split ist die digitale Serviceerweiterung für mehr Umsatz und Kundenzufriedenheit in der Gastronomie und Hotellerie. Weitere Informationen über Split unter: https://gastro.split-app.de.

Über die BM H

Die BM H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbH („BM H“) mit Sitz in Wiesbaden wurde 2001 gegründet und ist 100-prozentige Tochtergesellschaft der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba). Über die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) ist die BM H Hessen aktiv in die Wirtschaftsförderung des Landes Hessen eingebunden. Als mittelständische Beteiligungs- und Venture-Capital-Gesellschaft bündelt BM H die öffentlichen Beteiligungsinteressen und Finanzierungsinstrumente für Frühphasen-, Wachstums- und Mittelstandsunternehmen in Hessen. Die BM H verwaltet derzeit sieben Beteiligungsfonds mit einem investierten Beteiligungsvolumen von rund 125 Millionen Euro. Seit Gründung hat die BM H über 250 Millionen Euro in insgesamt mehr als 500 Unternehmen investiert. Beteiligungsschwerpunkte sind unter anderem die Sektoren Software & IT, Life Sciences, Maschinen- und Anlagenbau, Industriegüter, Professional Services und E-Commerce. Mehr Informationen über die BM H und ihre Fonds: www.bmh-hessen.de

Kontakt

Split Tech-solutions GmbH

Christian Castro Büch

Senckenberganlage 31

60325 Frankfurt am Main

0176 30464131

Auch interessant für dich