StartHub Hessen

13.09.2021

Space Start-up Vyoma schließt Seed-Runde ab

Seine erste Seed-Runde schließt das Start-up nur elf Monate nach dem Start ab.

vyoma.png © Vyoma
StartHub Hessen Logo
SeedFinanzierung

Trümmerverfolgung im Weltraum - das ist die Mission, der sich Vyoma verschrieben hat. Damit konnten sie die Berliner VC-Gesellschaft Atlantic Labs überzeugen, die sich an der Seed-Finanzierung beteiligt hat. Ebenfalls mit involviert ist der Frankfurter Angel-Investor Christian Stiebner.

Mit der Technologie von Vyoma sollen Zusammenstöße zwischen Weltraumschrott und Satelliten oder Himmelskörpern durch präzise Vorhersage und Beobachtung verhindert werden. Ab 2023 soll hierzu eine Satellitenkonstellation aufgebaut werden, in der die entwickelten Kameras zur Trümmerverfolgung zum Einsatz kommen sollen. Die Notwendigkeit dessen wir von Jahr zu Jahr größer - denn Weltraumschrott, insofern er nicht in der Erdatmosphäre verglüht, verbleibt im Orbit um die Erde. Erst im März diesen Jahres kollidierte ein chinesischer Satellit mit einem Raketenteil, das seit den 90er-Jahren um die Erde kreist.

Auch interessant für dich