StartHub Hessen
31.03.2021

TU Darmstadt: Das sind die Gewinnerteams des Ideenwettbewerbs 2020

PreisverleihungPost_DG-05_870x0.jpg © TU Darmstadt
HIGHEST_TUD_200827_v2_logo-highest-tud_A.jpg
WettbewerbPreisverleihung

Gewinner*innen TU Ideenwettbewerb 2020

Am 25.03.21 wurden die besten Ideen des TU Ideenwettbewerbs 2020 in einer spannenden Zoom-Veranstaltung ausgezeichnet.

Wir freuen uns, Euch die Gewinner*innen vorstellen zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger*innen!

Preisträger*innen der Kategorie Wissenschaftler*innen:

  1. CANNATEX
  2. 3D Scanner der neusten Generation
  3. ORGAN-iser

Preisträger*innen Kategorie Studierende:

  1. Cure Curve Medical AI – Algorithmus zur Früherkennung der koronaren Herzkrankheit
  2. AIMA – Artificial Intelligence Movement Analytics
  3. GreenBot Solutions – Autonome Straßenreinigung

Der Sonderpreis der Digitalstadt Darmstadt:

Entwicklung eines Symbiotischen Beton-Mikrookösystems zur biogenen Erzeugung von Strom

TU Ideenwettbewerb 2021

Finde beim TU-Ideenwettbewerb heraus, ob Deine innovative Idee oder ein erzieltes Forschungsergebnis tragfähig ist oder sogar ein Durchbruch werden könnte. Melde Dich oder dein Team ohne Risiko an, erhalte von der fachkundigen Jury ein qualifiziertes Feedback und gewinne mit etwas Glück ein Preisgeld von bis zu 3.000,- €. Lass Dich von uns bei deinem Durchbruch unterstützen und erfülle Dir deinen Traum vom eigenen Start-up oder stelle der Wirtschaft deine Forschung zur Verfügung.

Der TU Ideenwettbewerb 2021 startet am 10. Juni 2021. Jetzt vormerken!

Wer kann mitmachen?

  • Eine Teilnahme ist als Einzelperson und als Team möglich.
  • Teilnahmeberechtigt sind Studierende, WissenschaftlerInnen, AbsolventenInnen und MitarbeiterInnen der TU Darmstadt.
  • Bei der Teilnahme als Team genügt es, wenn ein Teammitglied diese Bedingung erfüllt und als Kontaktperson angegeben wird.

Teilnahme, Vertraulichkeit und Voraussetzungen

  • Kategorie 1: „Ideen von Studierenden“
  1. Platz: 3.000,00 €
  2. Platz: 2.000,00 €
  3. Platz: 1.000,00 €
  • Kategorie 2: „Ideen von Wissenschaftler/-innen, Absolventen/-innen und Mitarbeiter/-innen“
  1. Platz: 3.000,00 €
  2. Platz: 2.000,00 €
  3. Platz: 1.000,00 €
  • Die Teilnahme ist vertraulich, d.h. die Jurymitglieder unterschreiben eine Geheimhaltungsvereinbarung. Die persönlichen Daten der Teilnehmenden werden vom Veranstalter weder an unbefugte Dritte weitergegeben noch intern weiterverwendet.
  • Die Teilnahme zum TU Ideenwettbewerb 2021 erfolgt ab dem 10.06.2021 durch Einreichung einer kurzen Ideenskizze über das auf der Website bereitgestellte Online-Formular.
  • Es können nur Bewerbungen akzeptiert werden, die schriftlich, vollständig und rechtzeitig bis zum 10.09.2021 (23:59 Uhr) eingehen. Bewerbungen und Unterlagen in englischer Sprache sind auch zugelassen.
  • Die formale Gründung darf bei Einreichung noch nicht erfolgt sein.
  • Die Idee muss eigenständig durch die Teilnehmenden entwickelt worden sein und darf die Rechte Dritter nicht verletzen.
  • Pro Teilnehmenden oder Team ist die Einreichung mehrerer Ideenvorschläge zulässig. Es kann pro Teilnehmenden oder Team maximal ein Vorschlag prämiert werden.
  • Preisträger/-innen vergangener TU Ideenwettbewerbe dürfen sich nicht mit der gleichen Idee noch einmal bewerben.
  • Die Teilnehmenden erklären sich zur Präsentation ihrer Idee im Rahmen der Abschlussveranstaltung und zur Mitwirkung an der Öffentlichkeitsarbeit bereit.
  • Die Teilnahme am Wettbewerb schließt das Einverständnis mit den hier genannten Teilnahmebedingungen ein.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen (bezieht sich nur auf den Anspruch auf ein Preisgeld, eure Ideen sind bei uns sicher und das Urheberrecht und der Anspruch auf eure Erfindung oder Idee bleibt natürlich bei euch!).

Bewertungskriterien

Der Veranstalter sowie eine externe Expertenjury bewerten die eingereichten Ideen anhand der folgenden Kriterien:

  • Innovationsgrad
  • Wirtschaftliches Potenzial
  • Umsetzbarkeit
  • Kundennutzen
  • Alleinstellungsmerkmal
  • Marktchancen

Sie wählen die Finalisten der zwei Kategorien aus. Die Entscheidung über die Preisträger wird gefällt, nachdem die Finalisten ihre Ideen vor der Expertenjury präsentiert haben.


Weitere Informationen: https://www.tu-darmstadt.de/wissenstransfer/gruendungszentrum_highest/ideenwettbewerb/index.de.jsp

Auch interessant für dich

Design-ohne-Titel.jpg
22.09.2022

Launch des Startup-Programms H_Ventures

Das TechQuartier, die innovative Matchmaking-Plattform für Startups und Unternehmen im Technologieumfeld, mit Sitz in Frankfurt, lädt Gründungswillige aus dem datengetriebenen Umfeld mit Schwerpunkt Künstliche Intelligenz (KI) Machine Learning (ML) und Big Data ein. Diese können am sieben-wöchigen Startup-Programm H_Ventures teilnehmen. Das Programm wird unterstützt vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Transport und Wohnen und von der Goethe-Universität Frankfurt begleitet. Es bietet Gründerinnen und Gründern die Möglichkeit, mit anderen in Kontakt zu treten, ihre Geschäftsideen auf Machbarkeit zu prüfen, wertvolles Wissen zu erwerben und...

Rhein-Main-Startups - Station
Station Frankfurt
TechnologieKIMatchmaking
Design-ohne-Titel-3.jpg
22.09.2022

MentalStark gewinnt den Frankfurter Gründerpreis 2022

Am Montagabend verkündete Wirtschaftsdezernentin Stephanie Wüst im Kaisersaal des Römers die Preisträgerinnen und Preisträger des 22. Frankfurter Gründerpreises. Gemeinsam mit Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt, wurden im Rahmen einer feierlichen Zeremonie die Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro an die glücklichen Gründerinnen und Gründer verliehen. Auch in diesem Jahr konnte die Jury aus insgesamt...

Rhein-Main-Startups - Station
Station Frankfurt
GründerpreisFrankfurt
20220825_Startup-Detector_Daten_2021_V17_Seite_01.jpg
21.09.2022

Start-up State Hessen – Facts & Figures 2021

Um einen besseren Überblick über Start-ups in Hessen zu erhalten, hat der StartHub Hessen für das Hessische Wirtschaftsministerium den startupdetector beauftragt, öffentlich zugängliche Daten auszuwerten.

StartHub Hessen Logo
StartHub Hessen
FactsNews