StartHub Hessen

Zuschuss Beratung

Cesah | ESA-BIC-Programm

Du planst ein technologieorientiertes Start-up zu gründen oder hast diesen Schritt bereits getan? Du willst Dich auf die Entwicklung und Umsetzung von Produkten und Dienstleistungen mit Bezug zur Raumfahrt spezialisieren? Dann kannst Du jetzt attraktive Fördermittel beantragen.

Das ESA-BIC-Förderprogramm unterstützt Start-ups im Weltraumsektor durch eine attraktive Kombination aus Beratung und Zuschüssen, um die Entwicklung der Unternehmen in den ersten fünf Jahren zu fördern. Über einen Zeitraum von maximal zwei Jahren kann die cesah GmbH im Auftrag der ESA die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen eines Unternehmens fördern.

Zielgruppe

Vor Gründung bis 5 Jahre

Unternehmensart

Kapitalgesellschaft
Personengesellschaft
Pre-Founding
bis 50.000 Euro für Betriebsmittel

Förderzweck

Betriebsmittel
Innovationen
Forschung & Entwicklung
Produkt-, Prototypenentwicklung

Wer wird gefördert?
Gefördert werden technologieorientierte Start-ups mit Raumfahrtbezug, die in Hessen registriert sind. Du solltest folgende Voraussetzungen erfüllen:

  1. Dein Unternehmen steht kurz vor der Gründung bzw. darf nicht älter als fünf Jahre sein.
  2. Du hast eine Produkt- oder Dienstleistungsidee mit Bezug zur Raumfahrt, die Märkte außerhalb der Raumfahrt adressiert (Spin-off), oder eine Technologieinnovation aus anderen Industrien, die in der Raumfahrt genutzt werden kann (Spin-in).

Wie hoch ist die Förderung?

  • max. 50.000 Euro über einen Zeitraum von max. zwei Jahren
  • Zudem bekommst Du technische Beratung durch Raumfahrtexperten.

Was wird gefördert?
Das ESA-BIC-Programm unterstützt Start-ups bei der technischen Entwicklung und Realisierung von Produkten und Dienstleistungen mit Raumfahrtbezug, beim Erwerb von Schutzrechten, bei der Unternehmensentwicklung, im Marketing sowie beim Zugang zu Fördermitteln und Investitionskapital. Cesah aktiviert sowohl Ideen aus der Raumfahrt sowie für die Raumfahrt und begleitet Start-ups als spezialisiertes Kompetenz- und Gründerzentrum in Darmstadt in enger Zusammenarbeit mit dem benachbarten europäischen Raumfahrtkontrollzentrum ESOC der ESA.

  1. Lade Dir hier die Open Call-Dokumente herunter und prüfe für Dich, ob Du förderberechtigt bist.
  2. Bereite einen Onepager vor und bespreche diesen mit dem ESA-BIC-Manager (siehe Kontakt).
  3. Bereite Deine Bewerbung vor; der ESA-BIC-Manager wird Dich hierbei gerne beraten.
  4. Sende Deine Bewerbung in Abstimmung mit dem ESA-BIC-Manager an inkubation@cesah.com
  5. Stelle Deine Geschäftsidee dem Tender Evaluation Board vor.
  6. Wenn Du akzeptiert wirst, unterschreibst Du den Vertrag und startest die Inkubation im ESA BIC.

Das sind Deine nächsten Schritte:
Am besten Du informierst Dich vorab über das ESA-BIC-Programm und nimmst dann Kontakt auf, um Dein Vorhaben und das weitere Vorgehen zu besprechen.

  • Dein Unternehmen muss zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht gegründet sein.
  • Cesah ist mehr als nur ein Förderprogramm. Cesah informiert, fördert, vernetzt, kooperiert und organisiert. Das Fördergeld und die technische Beratung sind Teil des gesamten Programmes.
Weitere Informationen

Kontakt

Cesah | ESA-BIC-Programm
cesah GmbH

Francesco Possanzini (ESA BIC Manager)
Robert-Bosch-Straße 7
64293 Darmstadt