StartHub Hessen

Beteiligung

High-Tech Gründerfonds (HTGF)

Du bist ein innovatives High-Tech-Start-up mit einem starken Geschäftsmodell und guten Wachstumsperspektiven? Du befindest Dich in einem erfolgversprechenden Entwicklungs- und/oder Innovationsprozess und benötigst Kapital?

Hier kann eine Beteiligung durch den High-Tech Gründerfonds Abhilfe schaffen. Durch Beteiligungskapital wirst Du bei der Umsetzung Deiner Innovationsvorhaben unterstützt.

Zielgruppe

1 bis 3 Jahre
bis 249 Mitarbeiter

Unternehmensart

Kapitalgesellschaft
Personengesellschaft
Pre-Founding
bis 3.000.000 Euro für Betriebsmittel und Investitionsgüter

Förderzweck

Betriebsmittel
Investitionsgüter
Innovationen
Forschung & Entwicklung
Digitalisierung
Liquidität
Produkt-, Prototypenentwicklung
Potenzialanalyse, Marktstudie
Markterschließung
Personalausgaben
Gebäude
Maschinen und Anlagen
Beratung
Immaterielle Wirtschaftsgüter

Wer wird gefördert?
Gefördert werden technologie- und wissensbasierte High-Tech-Start-ups und KMU mit Sitz in Deutschland, die höchstens drei Jahre am Markt sind, insbesondere aus den Bereichen Digital Tech, Industrial Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder.
Voraussetzung ist, dass Dein Unternehmen bisher nicht mehr als 500.000 Euro an Eigenkapital, stillen Beteiligungen oder Wandeldarlehen von anderen Investoren erhalten hat.

Folgende Kriterien musst Du erfüllen:

  • vorherige Gründung eines Unternehmens
  • Eintragung im Handelsregister
  • positive Zukunftserwartungen für das Unternehmen
  • Kapitaldienstfähigkeit

Mit dem High-Tech Gründerfonds wird die Frühphase (Seed bis Series A) von Start-ups und kleinen und mittleren Unternehmen gefördert. Im Fokus stehen Investitionen für Innovation, Wachstum und neue Entwicklungen.

Wie hoch ist die Förderung?

  • max. 1 Mio. Euro in der Seed-Runde
  • über alle Finanzierungsrunden bis zu 3 Mio. Euro

Was wird gefördert?
Mit dem High-Tech Gründerfonds wird die Frühphase (Seed bis Series A) von Start-ups und kleinen und mittleren Unternehmen gefördert. Im Fokus stehen Investitionen für Innovation, Wachstum und neue Entwicklungen.

  1. Zunächst solltest Du ein Pitch Deck (max. 20 Seiten) sowie Planzahlen bzw. aktuelle Zahlen vorbereiten. Wichtig sind dabei folgende Inhalte:
    Details zum Geschäftsmodell | Team | Alleinstellungsmerkmal | Wettbewerb | Umsätze | Kapitalbedarf | Eigenmittel | Einsatzzweck für das benötigte Kapital
  2. Im nächsten Schritt reichst Du Dein Pitch Deck ein. Das geht nur online über folgenden Link
  3. Nun werden Deine Unterlagen geprüft. Dein Ansprechpartner meldet sich bei Dir, wenn er Fragen hat.
  4. Im besten Fall erhältst Du eine Einladung zum Pitch und stellst Dein Vorhaben vor.
  5. Fällt der Pitch positiv aus, kommst Du in die Komitee-Sitzung. Hier entscheiden auch die Investoren mit.
  6. Ist eine Vorentscheidung getroffen, wird – vorausgesetzt Deiner Zustimmung – ein Letter of Intent (LOL) abgeschlossen.
  7. Es erfolgt eine intensive Prüfung Deines Unternehmens (Due Diligence Prüfung).
  8. Im Anschluss werden Verträge ausgetauscht und verhandelt und ein Notartermin vereinbart. Dazu müsst Ihr Euch vorab über die Bedingungen einig sein, die individuell vereinbart werden.

Das sind Deine nächsten Schritte:
Am besten Du informierst Dich vorab über den High-Tech Gründerfonds und nimmst direkt Kontakt auf.

  • Du wirst Teil der #HTGFFamily – einem der stärksten Netzwerke im High-Tech-Venture-Bereich, aus dem heraus mit viel Expertenwissen Wachstum, Kundenakquise, Hiring, Co-Investments und Folgefinanzierungen aktiv unterstützt werden.
  • Der Antrag kann laufend gestellt werden.
Weitere Informationen

Kontakt

High-Tech Gründerfonds (HTGF)