StartHub Hessen

Beteiligung Bürgschaft

Kombi-Programm

Du bist ein Start-up mit hoher Innovationskraft und starken Wachstumsperspektiven? Du befindest Dich in einem erfolgversprechenden Entwicklungs- und Innovationsprozess und benötigst Kapital? Doch Deine Bank hat Bedenken, weil zu wenig Eigenkapital vorhanden ist? Dir fehlen Sicherheiten, um Deinen Finanzierungsbedarf zu decken?

Das Förderprogramm Kombi-Programm unterstützt Dich mit der Kombination aus Bürgschaft und Beteiligung bei der Umsetzung Deiner Investitionsvorhaben.

Der Kredit ermöglicht Dir Investitionen und stärkt Deine Liquidität, die Beteiligung stärkt Dein Eigenkapital und hilft Dir, weitere Darlehen zu bekommen.

Zielgruppe

2 bis 999 Jahre
bis 250 Mitarbeiter

Unternehmensart

Kapitalgesellschaft
Personengesellschaft
100.000 bis 500.000 Euro für Investitionsgüter und Betriebsmittel

Förderzweck

Investitionsgüter
Betriebsmittel
Innovationen
Forschung & Entwicklung
Digitalisierung
Produkt-, Prototypenentwicklung
Maschinen und Anlagen
Immaterielle Wirtschaftsgüter

Wer wird gefördert?
Gefördert werden Start-ups, KMU und Freiberufler in Hessen. Folgende Kriterien musst Du erfüllen:

  • max. 250 Mitarbeiter
  • max. 50 Mio. Euro Umsatz
  • max. 43 Mio. Euro Bilanzsumme
  • zwei vorgelegte Jahresabschlüsse
  • Eintragung im Handelsregister
  • positive Zukunftserwartungen für Dein Unternehmen

Wie hoch ist die Förderung?

  • Finanzierungen zwischen 100.000 und 500.000 Euro
  • 75 % der Finanzierung über Kredit, 25 % über eine stille Beteiligung der MBG H
  • Kredit bis zu 80 % von der Bürgschaftsbank Hessen besichert
  • Beteiligung bis zu 70 % von der Bürgschaftsbank Hessen besichert

Was wird gefördert?
Gefördert werden betriebliche Investitionen und Innovationsvorhaben. Dein Unternehmen erhält einen Kredit durch Deine Hausbank, der durch die Bürgschaftsbank Hessen GmbH verbürgt wird, und stärkt damit Deine Liquidität. Zudem investiert die MBG H mit einer stillen Beteiligung in Dein Unternehmen und erhöht damit Deine Eigenkapitalquote.

  1. Die Beantragung erfolgt über Deine Hausbank, bei der Du Deinen Kredit aufnehmen möchtest. Gemeinsam stellt Ihr den Bürgschaftsantrag bei der Bürgschaftsbank.

Welche Unterlagen Du dazu benötigst, findest Du hier
Den Link zum Antragsformular findest Du hier

  1. Die Bürgschaftsbank und die MBG H sichten die Unterlagen.
  2. Bei positiver Beurteilung erhältst Du die Zusage für die Übernahme der Ausfallbürgschaft und der Beteiligungsgarantie.
  3. Du schließt mit Deiner Hausbank den Kreditvertrag.
  4. Du schließt mit der MBG H den Beteiligungsvertrag.

Das sind Deine nächsten Schritte:
Am besten Du informierst Dich vorab bei der Bürgschaftsbank Hessen oder bei der MBG H und nimmst dann Kontakt mit den jeweiligen Ansprechpartnern auf.

  • Der Antrag für das Förderprogramm kann jederzeit gestellt werden.
  • Die Kosten betragen einmalig 1,5 % des zur Verbürgung beantragten Kreditbetrages und der Beteiligungssumme zzgl. 19 % MwSt. bei Aushändigung der Bürgschaftsurkunde.
  • Die jährliche Bürgschaftsprovision beträgt 1,5 % des verbürgten Kreditbetrages zzgl. MwSt .
Weitere Informationen

Kontakt

Kombi-Programm
MBG H Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen mbH

Marina Hartmann
Gustav-Stresemann-Ring 9

65189 Wiesbaden