StartHub Hessen

Zuschuss

Distr@l – Gründungsförderung im digitalen Kontext | Modul B: Wachstum (Förderlinie 4)

Du bist mit deinem Start-up operativ am Markt, generierst Umsätze, planst ein Innovationsprojekt im digitalen Kontext – aufbauend auf einem bereits bestehenden Geschäftsmodell - und Du benötigst zur Umsetzung noch Personal? Dann kannst Du jetzt attraktive Zuschüsse beantragen.

Mit dem Förderprogramm Distr@l – Gründungsförderung im digitalen Kontext bekommst Du hilfreiche Unterstützung:
Das Modul B – Wachstum - bietet Dir bis zu max. 160.000 Euro Zuschuss für Personalausgaben.

Zielgruppe

bis 8 Jahre
bis 249 Mitarbeiter

Unternehmensart

Kapitalgesellschaft
Personengesellschaft
bis 160.000 Euro für Investitionsgüter und Betriebsmittel

Förderzweck

Investitionsgüter
Betriebsmittel
Innovationen
Digitalisierung
Personalausgaben

Wer wird gefördert?
Antragsberechtigt sind junge Unternehmen aus der gewerblichen Wirtschaft mit Sitz in Hessen, die bis zu zehn Mitarbeiter haben und nicht länger als acht Jahre am Markt sind.

Wie hoch ist die Förderung?
100 % der Personalkosten im ersten Jahr und 60 % im zweiten Jahr (max. 160.000 Euro)

Was wird gefördert?
Gefördert werden Personalausgaben. Damit soll die Umsetzung von innovativen digitalen Projekten erleichtert werden, um einem Start-up/jungen Unternehmen einen signifikanten Wachstumssprung zu ermöglichen.

  1. Du erstellst zunächst eine Projektskizze zu Deinem Vorhaben.
    Die Gliederungshilfe dafür findest Du hier.
  2. Die fertige Projektskizze reichst Du bei der Hessischen Staatskanzlei – Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung ein (E-Mail: distral-hessen@digitales.hessen.de)
  3. Wenn Deine Projektskizze nach einer fachlichen Vorab-Prüfung die Kriterien erfüllt, wird diese einer Expertenjury vorgelegt, die bei positiver Bewertung – meist mit Auflagen/Hinweisen – zur Projektbeschreibung auffordert.
    Die Gliederungshilfe für die Projektbeschreibung wird dir in dem Fall per E-Mail zugeschickt.
    Am besten stimmst Du bereits jetzt den formalen Antrag mit der WIBank ab.
    Die Antragsunterlagen findest Du hier.
  4. In einer nächsten Sitzung der Jury wird über die Projektbeschreibung entschieden und im positiven Fall eine Förderempfehlung ausgesprochen.
  5. Danach kannst Du den Antrag auf Förderung final bei der WIBank stellen.
  6. Im besten Falle erhältst Du den Zuwendungsbescheid von der WIBank und kannst durchstarten.
  • Es wird keine early-seed-Phase bzw. eine Unternehmensgründung gefördert.
  • Im Auswahlverfahren werden Start-ups, die eine Neueinstellung planen, besonders berücksichtigt.
  • Die Laufzeit beträgt 12-24 Monate.
  • Nach dem ersten Förderjahr wird eine Zwischenevaluierung durchgeführt, diese wird als Basis zur Entscheidung über die weitere Förderung herangezogen.
  • Die Einreichfristen rechtzeitig vor einer Jurysitzung erfährst Du hier.
Merkblatt
Weitere Informationen

Kontakt

Bei fachlichen Fragen:
Hessische Staatskanzlei | Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung

Referat Digitale Technologien- und Innovationspolitik
Georg-August-Zinn-Str. 1
65183 Wiesbaden

Bei formalen Fragen:
Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

Miriam Fox
Gustav-Stresemann-Ring 9
65189 Wiesbaden