StartHub Hessen

Kredit

ERP-Mezzanine für Innovation

Du hast ein innovatives Start-up gegründet oder führst ein etabliertes KMU und möchtest in Forschung und Entwicklung neuer Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen investieren? Dann kannst Du jetzt attraktive Finanzierungshilfen für Dein Innovationsvorhaben beantragen.

Das Programm ERP-Mezzanine für Innovation (ERP: European Recovery Programme) unterstützt Dich mit einem langfristigen zinsgünstigen Finanzierungsangebot und bietet Dir bis zu 5 Mio. Euro Kreditsumme für Investitionen und Betriebsmittel.

Zielgruppe

2 bis 999 Jahre

Unternehmensart

Kapitalgesellschaft
Personengesellschaft
Pre-Founding
25.000 bis 5.000.000 Euro für Betriebsmittel und Investitionsgüter

Förderzweck

Betriebsmittel
Investitionsgüter
Personalausgaben
Immaterielle Wirtschaftsgüter
Forschung & Entwicklung
Beratung
Innovationen
Produkt-, Prototypenentwicklung
Digitalisierung
Maschinen und Anlagen

Wer wird gefördert?
Gefördert werden innovative, gewachsene Start-ups, etablierte KMU und Großunternehmen, die seit mindestens zwei Jahren geschäftstätig sind. Antragsberechtigt sind private Unternehmen und Angehörige freier Berufe.

Wie hoch ist die Förderung?

  • 25.000 bis 5 Mio. Euro pro Vorhaben

Was wird gefördert?
Mit dem Kredit ERP-Mezzanine für Innovation werden Investitionen und Betriebsmittel gefördert. Dazu gehören u. a.

  • projektbezogene Personal- und Reisekosten
  • projektbezogene Material- und EDV-Kosten
  • Kosten für Forschungs- und Entwicklungsaufträge, Beratungsdienste und ähnliche externe Kosten
  • Ausgaben für Weiterentwicklung Deiner Produkte und Leistungen
  • Kosten für Testreihen
  • Maßnahmen zur Qualitätssicherung

  1. Du benötigst zunächst einen Finanzierungspartner, z. B. Deine Hausbank. Denn diese übernimmt die Antragstellung bei der KfW.
  2. Dazu besprichst Du mit Deiner Bank Dein geplantes Vorhaben und stellst alle erforderlichen Antragsunterlagen zusammen.
    Infos und die Formulare rund um den Antrag findest Du hier.
    Die entsprechenden Unterlagen zur Risikoprüfung findest Du hier.
  3. Deine Bank reicht Deinen Kreditantrag bei der KfW ein.
  4. Die KfW prüft Deinen Kreditantrag und entscheidet über die Förderung.
  5. Im besten Falle bekommst Du eine Zusage für die Förderung und kannst den Kreditvertrag mit Deiner Bank abschließen. Jetzt kannst Du durchstarten.

Das sind Deine nächsten Schritte:
Am besten Du informierst Dich vorab über das Programm ERP-Mezzanine für Innovation und nimmst Kontakt mit den Förderberatern der KfW auf.

  • Es sind zwei Jahresabschlüsse vorzulegen.
  • Die Laufzeit beträgt in der Regel zehn Jahre.
  • Du profitierst von einem festen Zinssatz für die gesamte Laufzeit (ab 1 % effektiver Jahreszins – abhängig vom Rating).
  • Es fällt keine Bereitstellungsprovision an.
  • Finanzierungspaket aus klassischem Darlehen (Fremdkapitaltranche) und Nachrangdarlehen (Nachrangtranche); für das Nachrangkapital sind keine Sicherheiten erforderlich.
    Der Finanzierungspartner (Banken und Sparkassen) wird von der Haftung für die Nachrangtranche freigestellt und tritt mit seinen Forderungen aus der Nachrangtranche im Rang hinter die Forderungen aller gegenwärtigen und künftigen Fremdkapitalgeber zurück. Voraussetzung ist die Bestätigung eines externen Sachverständigen, dass das Vorhaben in der Europäischen Union technisch neuartig ist. (Anforderungen an externe Sachverständige)
  • Aufgrund der Einschaltung eines Gutachters ergibt sich meist ein längeres Verfahren.
Merkblatt
Weitere Informationen

Kontakt

ERP-Mezzanine für Innovation
KfW

Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main