StartHub Hessen

Bürgschaft

Klassische Bürgschaft

Du hast ein erfolgreiches Start-up gegründet oder führst ein KMU und suchst eine Finanzierungsmöglichkeit? Aber Dir fehlen entsprechende Sicherheiten?
Dann kannst Du jetzt attraktive Finanzierungshilfen beantragen.

Mit dem Programm Klassische Bürgschaft holst du dir die Absicherung für die Beantragung von Betriebsmittelrahmen, Avalrahmen und Investitionskrediten. Die Bürgschaften können bis zur Höhe von 80 % des Kreditbetrages übernommen werden, max. 1,25 Mio. Euro.

Zielgruppe

1 bis 999 Jahre
bis 249 Mitarbeiter

Unternehmensart

Kapitalgesellschaft
Personengesellschaft
bis 1.250.000 Euro für Investitionsgüter und Betriebsmittel

Förderzweck

Investitionsgüter
Betriebsmittel
Innovationen
Forschung & Entwicklung
Digitalisierung
Liquidität
Produkt-, Prototypenentwicklung
Potenzialanalyse, Marktstudie
Markterschließung
Messen
Unternehmensgründung
Personalausgaben
Gebäude
Maschinen und Anlagen
Prozessoptimierung
Grundstücke
Immaterielle Wirtschaftsgüter

Wer wird gefördert?
Unterstützt werden damit junge Start-ups und KMU mit Sitz in Hessen – speziell im Bereich Handwerk, Industrie, Groß- und Einzelhandel, Verkehrswirtschaft, Hotel- und Gastronomiegewerbe, Dienstleistungssektor, Garten- und Landschaftsbau, Freie Berufe.

Wie hoch ist die Förderung?

  • max. 1,25 Mio. Euro
  • bei Investitionen: 80 % der Kreditsumme für alle Unternehmen
  • bei Betriebsmitteln: max. 80 % der Kreditsumme für Unternehmen, die vor höchstens fünf Jahren gegründet haben oder übernommen wurden
  • für alle anderen gilt: max. 60 % der Kreditsumme für Betriebsmittel

Was wird gefördert?
Die Klassische Bürgschaft dient Dir als Sicherheit für die Beantragung von Darlehen für betriebliche Investitionen sowie Betriebsmittel.

  • Die Antragstellung erfolgt über die finanzierende Bank. Dazu nimmst Du Kontakt zu Deiner Hausbank auf und schilderst Dein Vorhaben.
  • Du benötigst einen Businessplan inklusive Finanzteil, einen Lebenslauf, die Selbstauskunft und vorhandene Gesellschaftsverträge.
  • Alle wichtigen Unterlagen für die Antragstellung findest Du übrigens hier
  • Die Bank sichtet Deine Unterlagen.
  • Bei positiver Bewertung stellt die Hausbank gemeinsam mit Dir den Bürgschaftsantrag bei der Bürgschaftsbank Hessen.
  • Anschließend bewertet die Bürgschaftsbank Deine Unterlagen.
  • Bei positiver Bewertung übernimmt sie die Bürgschaft.
  • Du schließt mit Deiner Bank einen Kreditvertrag.

Das sind Deine nächsten Schritte:
Am besten Du informierst Dich vorab über das Programm Klassische Bürgschaft und nimmst dann Kontakt mit Deiner Bank auf, um Dein Vorhaben zu besprechen.

  • Die Kosten betragen einmalig 1,5 % des zur Verbürgung beantragten Kreditbetrages und der Beteiligungssumme zzgl. 19 % MwSt. bei Aushändigung der Bürgschaftsurkunde.
  • Zudem fällt eine jährliche Bürgschaftsprovision von 1,5 % des verbürgten Kreditbetrages zzgl. MwSt. an.
  • Der Antrag kann jederzeit gestellt werden.
  • Jede Bank, die Deine Finanzierung begleitet, kann den Antrag stellen. Das muss nicht die Hausbank sein
Merkblatt
Weitere Informationen

Kontakt

Klassische Bürgschaft
Bürgschaftsbank Hessen GmbH

Gustav-Stresemann-Ring 9

65189 Wiesbaden