StartHub Hessen

Kredit

Innovationskredit Hessen

Du hast ein erfolgreiches innovatives Start-up gegründet, das schnell wächst oder wachsen wird? Du investierst in die Herstellung, Entwicklung oder Einführung von neuen oder verbesserten Produkten, Prozessen oder Dienstleistungen, die innovativ sind und bei denen es ein Risiko des Scheiterns gibt?

Dann kannst Du jetzt attraktive Finanzierungshilfen beantragen, um das Wachstum zu unterstützen und zu sichern.

Der Innovationskredit Hessen bietet Dir bis zu 7,5 Mio. Euro Kreditsumme für materielle und immaterielle Investitionen sowie Betriebsmittel.

Zielgruppe

1 bis 999 Jahre
bis 499 Mitarbeiter

Unternehmensart

Kapitalgesellschaft
Personengesellschaft
100.000 bis 7.500.000 Euro für Investitionsgüter und Betriebsmittel

Förderzweck

Investitionsgüter
Betriebsmittel
Innovationen
Forschung & Entwicklung
Digitalisierung
Produkt-, Prototypenentwicklung
Potenzialanalyse, Marktstudie
Markterschließung
Unternehmensgründung
Personalausgaben
Maschinen und Anlagen
Prozessoptimierung
Immaterielle Wirtschaftsgüter

Wer wird gefördert?
Unterstützt werden damit innovative Start-ups und KMU mit weniger als 500 Mitarbeitern und Sitz in Hessen.

Wie hoch ist die Förderung?

  • Kredit von 100.000 Euro bis 7,5 Mio. Euro

Was wird gefördert?
Mit dem Innovationskredit Hessen werden materielle und immaterielle Investitionen sowie Betriebsmittel finanziert, u. a. auch Investitionen in Digitalisierungsvorhaben.

  • Die Antragstellung erfolgt über Deine Hausbank, die grundsätzlich die entsprechenden Formulare zur Verfügung stellt und mit Dir ausfüllt. Deine Bank wird Dir auch die Liste der Unterlagen geben, die Du einreichen musst.
  • Als junges Start-up solltest du auf alle Fälle einen aussagefähigen Businessplan mit Rentabilitäts- und Liquiditätsplanung vorbereiten. Bitte bedenke, in der Anlaufphase genügend Eigen- oder Mezzaninkapital in die Finanzierung einzubeziehen.
  • Außerdem benötigst Du eine Stellungnahme der Hausbank oder eines anderen fachkundigen externen Dritten (IHK, HWK, Technologieberatungsstelle, Fachverband o.ä.), die Deine hohe Innovationskraft und zugleich das Risiko bestätigt.
  • Die Hausbank prüft Deine Unterlagen.
  • Liegen alle Unterlagen vor, leitet Deine Hausbank die Antragsunterlagen an die WIBank weiter.
  • Nun prüft die WIBank Deinen Antrag.
  • Im besten Fall erhältst Du die Zusage für den Darlehensvertrag. Die Rückmeldung erhältst Du über Deine Hausbank.

Das sind Deine nächsten Schritte:
Am besten Du informierst Dich vorab über den Innovationskredit Hessen und nimmst dann Kontakt zu Deinem Bankberater auf.

  • 70%ige Haftungsfreistellung (der WIBank gegenüber der Hausbank)
  • Der Antrag kann jederzeit gestellt werden.
  • Die Laufzeit für Betriebsmittelfinanzierungen kann drei oder fünf Jahre betragen.
  • Investitionsfinanzierungen können über fünf, sieben oder zehn Jahre abgeschlossen werden.
  • Mindestens eines der festgelegten Innovationskriterien muss du erfüllen. Diese kannst Du im Detail dem Merkblatt Innovationskredit Hessen entnehmen. Auch wenn Du in den letzten drei Jahren einen Digital-Zuschuss, eine Förderung aus PIUS-Invest oder PIUS-Innovativ, aus dem KMU-Instrument der EU oder aus anderen Innovationsförderungsprogrammen erhalten hast, ist das Innovationskriterium erfüllt.
Merkblatt
Weitere Informationen

Kontakt

Innovationskredit Hessen
Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

Christine Bischoff

Gustav-Stresemann-Ring 9

65189 Wiesbaden