StartHub Hessen
Kredit Zuschuss

ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit

Du hast ein erfolgreiches Start-up gegründet oder führst ein innovatives KMU und möchtest die Digitalisierung vorantreiben oder innovative Geschäftsfelder ausbauen? Dann kannst Du jetzt attraktive Finanzierungshilfen beantragen.

Der ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit bietet Dir bis zu 25 Mio. Euro Kreditsumme für Investitionen und Betriebsmittel sowie den gesamten Finanzierungsbedarf von innovativen Unternehmen*.

Zielgruppe
1 bis 999 Jahre
bis 249 Mitarbeiter
Unternehmensart
Kapitalgesellschaft
Personengesellschaft
Pre-Founding
25.000 bis 25.000.000 Euro für Investitionsgüter und Betriebsmittel
Förderzweck
Investitionsgüter
Betriebsmittel
Forschung & Entwicklung
Produkt-, Prototypenentwicklung
Markterschließung
Messen
Personalausgaben
Gebäude
Maschinen und Anlagen
Prozessoptimierung
Beratung
Immaterielle Wirtschaftsgüter
Innovationen
Digitalisierung

Wer wird gefördert?
Unterstützt werden gewachsene und junge Start-ups ab der Gründung, KMU und Großunternehmen. Antragsberechtigt sind natürliche Personen und Angehörige freier Berufe.

Wie hoch ist die Förderung?

  • 25.000 bis 25 Mio. Euro
  • max. 25 Mio. Euro pro Innovations- und Digitalisierungsvorhaben
  • max. 7,5 Mio. Euro pro Finanzierungsbedarf innovativer Unternehmen*
  • 3 % Förderzuschuss als Ergänzung zum Kredit

Was wird gefördert?
Mit dem ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit werden Investitionen und Betriebsmittel in den Bereichen Innovation und Digitalisierung finanziert, die für Dein erfolgversprechendes und zukunftsweisendes Vorhaben erforderlich sind. Als innovatives Unternehmen* erhältst Du sogar Unterstützung für Deinen gesamten Finanzierungsbedarf.

* innovatives Unternehmen: Unternehmen mit einem überdurchschnittlichen Unter­nehmens­wachstum, hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung oder Unternehmen, die bereits eine Innovations­förderung erhalten haben.

  1. Du benötigst zunächst einen Finanzierungspartner, z. B. Deine Hausbank. Denn diese übernimmt die Antragstellung bei der KfW.
  2. Dazu besprichst Du mit Deiner Bank Dein geplantes Vorhaben und stellst alle erforderlichen Antragsunterlagen zusammen.
    Die entsprechenden Unterlagen zur Risikoprüfung findest Du hier.
  3. Deine Bank reicht Deinen Antrag bei der KfW ein.
  4. Die KfW prüft Deinen Kreditantrag und entscheidet über die Förderung.
  5. Im besten Falle bekommst Du eine Zusage für die Förderung und kannst den Kreditvertrag mit Deiner Bank abschließen. Jetzt kannst Du durchstarten.
  6. Für besonders dringende Fälle gibt es die beschleunigte Risikoprüfung durch die KfW innerhalb von fünf Tagen [„Fast Track“].

Das sind Deine nächsten Schritte:
Am besten Du informierst Dich vorab über den ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit und nimmst Kontakt mit den Förderberatern der KfW auf.

  • ab 1 % effektivem Jahreszins (abhängig vom Rating)
  • Den ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit mit Haftungsfreistellung können Sie ab sofort nicht mehr beantragen. Anträge für die Variante ohne Haftungsfreistellung sind aber weiterhin möglich.
  • Folgende Laufzeitvarianten stehen Dir bei einer Mindestlaufzeit von zwei Jahren zur Verfügung
    • bis zu 5 Jahre bei höchstens 1 tilgungsfreien Anlaufjahr und einer Zinsbindung für die gesamte Kreditlaufzeit
    • bis zu 7 Jahre bei höchstens 2 tilgungsfreien Anlaufjahren und einer Zinsbindung für die gesamte Kreditlaufzeit
    • bis zu 10 Jahre bei höchstens 2 tilgungsfreien Anlaufjahren und einer Zinsbindung für die gesamte Kreditlaufzeit.
  • Anträge können jederzeit gestellt werden.
Merkblatt
Weitere Informationen

Kontakt

ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit
KfW

Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main