StartHub Hessen
16.12.2022

Eröffnung des PopUpStore, CoLab und CoSpace in Wiesbaden

Unter dem Namen WiCoPop* entstehen in der Kleinen Schwalbacher Straße, dort wo Leerstand herrschte, neue spannende Orte zum Improvisieren, Gestalten und Experimentieren. Das Projekt wird gefördert vom Programm ‚Zukunft Innenstadt‘ des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und dem Referat für Wirtschaft und Beschäftigung.

b8c0a7dfb7c2f6a791e20c4118fb99a9.jpg © Stadt Wiesbaden / Foto: Michael Eibes
Logo_LHW Referat fuer Wirtschaft und Beschaeftigung_4c.jpg
WiesbadenCoworking

Bestehend aus einem PopUpStore mit Schaufenstern auf der Straßenebene, einem CoLab im ersten Stock und einem CoSpace im zweiten Stock, bietet das WiCoPop viele Möglichkeiten für die Entwicklung von innovativen Konzepten verbunden mit wertvollen Praxistests. 

In den PopUpStore-Flächen finden Manufakturen und Start-ups einen Raum, um innovative Einzelhandelsformate zu gestalten und zu testen. Unternehmer und Unternehmerinnen, die sich bisher Räumlichkeiten im Zentrum vielleicht noch nicht zutrauten, können innerhalb dieses geförderten Pop-up Modells – zeitlich begrenzt im stetigen Wechsel mit anderen – ihr Konzept prüfen und optimieren.

Im CoLab* geht es um Annäherungen unterschiedlichster Positionen in einem "Laborumfeld". Hier können im Konsens Impulse für die Zukunft der Wiesbadener Innenstadt und des Handels entwickelt werden, durch gemeinsames Gestalten und Handeln. Der CoSpace* im zweiten Stock bietet einen Ausstellungsraum für künstlerische Positionen und kreative Anregungen für die Zukunft der Innenstadt. In der Kleinen Schwalbacher Straße bietet WiCoPop diesen Entfaltungsraum im realen Leben und dank Live-Streaming der Veranstaltungen und Einbindung von Social Media strahlt das Geschehen und der Diskurs über diese Adresse hinaus. 

Zweiter Impuls in der Fußgängerzone

Neben dem Makerspace im Luisenforum setzt das Dezernat für Umwelt, Wirtschaft, Gleichstellung und Organisation nun einen zweiten Impuls in der Fußgängerzone. Schon jetzt bemerkt man eine Nachfrage nach der Nutzung der Räume für Ausstellungen und Veranstaltungen. Die erste Ausstellung von Neongolden@WiCoPop und GLYG.Bar@WiCoPop wird mitten Im Herzen der Stadt ein besonderer Anziehungspunkt werden. Das erklärt Birgit Knetsch vom Referatsleitung Wirtschaft und Beschäftigung zum aktuellen Stand. Kuratiert, organisiert und umgesetzt wird das Projekt von Michael Eibes von Michael Eibes Design. 

Das Dezernat für Umwelt, Wirtschaft, Gleichstellung und Organisation, sieht seine Aufgabe in der nachhaltigen Stärkung des Wirtschaftsstandortes Wiesbaden. Zudem unterstützt das Referat mit Initiativen in Arbeitsmarkt- und Ausbildungsprojekten Bürger sowie Firmen. Auch Gründer, junge Unternehmer und Start-ups finden hier ihren Ansprechpartner und Lotsen. Kontakt Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr.

Quelle: Landeshauptstadt Wiesbaden, Projekt WiCoPop | Landeshauptstadt Wiesbaden

Auch interessant für dich

founder-league.jpg
24.01.2023

Founders League schließt Finanzierungsrunde ab

Nur neun Monate nach der Gründung schließt die Founders League aus Fulda eine erste Finanzierungsrunde ab. Mit Benjamin Henrichs (RB Leipzig) und Luca Waldschmidt (VfL Wolfsburg) sind jetzt zwei prominente Fußball Bundesligaprofis als Investoren an Bord. Des Weiteren sind die beiden Unternehmer Jost Wiebelhaus (Frankfurter Laufshop) und Stefan Hamann (Shopware AG) als neue Gesellschafter eingestiegen....

Rhein-Main-Startups - Station
Station Frankfurt
FuldaFinanzierung
Probenda_station.jpg
24.01.2023

5 Fragen an … PROBENDA

Als Medienpartner des Hessischen Gründerpreises stellen wir euch die Finalisten aus dem Jahr 2022, in unserem klassischen “5 Frage an…” Format, vor. Die feierliche Preisverleihung fand am 04.11.2022 in Kassel statt. Heute in der Vorstellung “5 Fragen an PROBENDA” (Gewinner in der Kategorie “Innovative Geschäftsidee”). Noch ein passender Anlass für die Vorstellung ist, daß Christian und...

Rhein-Main-Startups - Station
Station Frankfurt
GründerpreisPfungstadt
next-gen.png
17.01.2023

Frankfurt kommt neu auf Platz 3 bei den Neugründungen und Hessen intensiviert die Unterstützung für Start-ups

Studie zu Startup-Neugründungen Der von Startup Verband und startupdetector veröffentlichte Report „Next Generation“ zeigt erfreuliche Zahlen bei den Start-up-Gründungen für Hessen: Bei den Städten ist Frankfurt neu auf Platz 3 bei den Neugründungen, zudem ist Hessen neben Bayern das einzige Flächenland über Bundesdurchschnitt bei den Neugründungen, jeweils bei der Auswertung pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner....

Rhein-Main-Startups - Station
Station Frankfurt
HessenFrankfurt