StartHub Hessen
15.03.2022

Start-Up edon und Juwelierkette CHRIST launchen Kooperation – Zügige Unterstützung des Nothilfe Ukraine-Projektes von ‚Aktion Deutschland hilft‘

Start-Up edon und Juwelierkette CHRIST launchen Kooperation –
Zügige Unterstützung des Nothilfe Ukraine-Projektes von ‚Aktion Deutschland hilft‘

edonnews.jpg
StartHub Hessen Logo
Social Start-upUkraineEdon

Karlsruhe, 15.03.2022 - Die Marke CHRIST ist bereits seit dem 19. Jahrhundert eine etablierte Größe in Deutschland. Die Interessen des Juweliers gehen jedoch weit über den Anspruch an hochwertige Uhren und Schmuck hinaus. CHRIST zeichnet sich auch durch soziales und ökologisches Engagement aus. Dieses Engagement erhält eine neue Facette in einer Kooperation mit der Softwareagentur electronic donations – kurz edon. Das Karlsruher Start-Up macht es einfacher Gutes zu tun, indem es Spendengelegenheiten über ein Software-Tool in den täglichen Online-Einkaufsprozess von Kund:innen integriert.

Nach dem Launch mit edon haben CHRIST-Kund:innen die Möglichkeit direkt im Warenkorb des Onlineshops eines von drei gemeinnützigen Projekten mit einer Spende zu unterstützen. So können sie ihren Einkaufsbetrag um einen beliebigen Betrag erhöhen – die Spendensumme geht dann an das jeweils ausgewählte Partnerprojekt, beispielsweise das Deutsche Kinderhilfswerk e.V.. Die Software für dieses Spendentool hat edon entwickelt und für die CHRIST-Seite implementiert.

Über Angebote von Spendenkampagnen in den CHRIST-Stores wurde Julia Vollendorf, CEO von edon, auf das allgemeine Interesse an wohltätiger Arbeit der CHRIST-Gruppe aufmerksam. Gerade die Partizipation ihrer Kundschaft liegt CHRIST sehr am Herzen, Kund:innen sollen über Fundraising die Möglichkeit bekommen mit CHRIST gemeinsam Gutes zu leisten. Eine solche Partizipation kann nun durch die Zusammenarbeit mit edon umgesetzt werden. edon bildet die Brücke zwischen dem CHRIST-Onlineshop und den Non-Profits und ermöglicht es den Kund:innen unkompliziert und kurzerhand zu spenden.

Nach einer Beratung durch edon hat sich CHRIST für drei Spendenprojekte für ihren Onlineshop entschieden. Für das Deutsche Kinderhilfswerk e.V., das einen Schwerpunkt auf die Bekämpfung von Kinderarmut legt und mit dem CHRIST schon langjährig zusammenarbeitet und den Verein Lichtblick Seniorenhilfe, der Altersarmut bekämpft und Rentner:innen unterstützt. In Anbetracht der aktuellen Krisensituation ist auch ein Spendenprojekt für die Ukraine im Onlineshop von CHRIST zu finden. Das Projekt Nothilfe Ukraine ist Teil der ‚Aktion Deutschland hilft‘ und leistet schnelle Hilfe für die Flüchtenden und Menschen vor Ort. Gerade in dieser akuten Krisensituation in der Ukraine ist es vielen Menschen wichtig zu helfen und zu unterstützen. Dies wird unter anderem durch die zügige Zusammenarbeit zwischen edon, CHRIST und dem Bündnis ‚Aktion Deutschland Hilft‘ möglich. In kürzester Zeit konnte, wie auch vor einem Jahr bei der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal, eine umgehende Anpassung der Projekte und Spendenziele durchgeführt werden.

„Wir von edon freuen uns besonders darüber, dass wir sowohl mit CHRIST als auch mit ‚Aktion Deutschland hilft‘ so schnelle und unkomplizierte Arbeit in den letzten Tagen leisten konnten,“ so CEO Julia Vollendorf. „Mit dem Launch startet also nicht nur die langfristige Fundraising-Zusammenarbeit über den Onlineshop, sondern wir leisten gemeinsam mit CHRIST auch einen wichtigen Beitrag, um den Menschen in der Ukraine und Schutzsuchenden zu helfen.“

Am 15.03. wird der offizielle Start stattfinden.

Auch interessant für dich

Design-ohne-Titel.jpg
22.09.2022

Launch des Startup-Programms H_Ventures

Das TechQuartier, die innovative Matchmaking-Plattform für Startups und Unternehmen im Technologieumfeld, mit Sitz in Frankfurt, lädt Gründungswillige aus dem datengetriebenen Umfeld mit Schwerpunkt Künstliche Intelligenz (KI) Machine Learning (ML) und Big Data ein. Diese können am sieben-wöchigen Startup-Programm H_Ventures teilnehmen. Das Programm wird unterstützt vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Transport und Wohnen und von der Goethe-Universität Frankfurt begleitet. Es bietet Gründerinnen und Gründern die Möglichkeit, mit anderen in Kontakt zu treten, ihre Geschäftsideen auf Machbarkeit zu prüfen, wertvolles Wissen zu erwerben und...

Rhein-Main-Startups - Station
Station Frankfurt
TechnologieKIMatchmaking
Design-ohne-Titel-3.jpg
22.09.2022

MentalStark gewinnt den Frankfurter Gründerpreis 2022

Am Montagabend verkündete Wirtschaftsdezernentin Stephanie Wüst im Kaisersaal des Römers die Preisträgerinnen und Preisträger des 22. Frankfurter Gründerpreises. Gemeinsam mit Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt, wurden im Rahmen einer feierlichen Zeremonie die Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro an die glücklichen Gründerinnen und Gründer verliehen. Auch in diesem Jahr konnte die Jury aus insgesamt...

Rhein-Main-Startups - Station
Station Frankfurt
GründerpreisFrankfurt
20220825_Startup-Detector_Daten_2021_V17_Seite_01.jpg
21.09.2022

Start-up State Hessen – Facts & Figures 2021

Um einen besseren Überblick über Start-ups in Hessen zu erhalten, hat der StartHub Hessen für das Hessische Wirtschaftsministerium den startupdetector beauftragt, öffentlich zugängliche Daten auszuwerten.

StartHub Hessen Logo
StartHub Hessen
FactsNews