StartHub Hessen

Beteiligung

ERP-Beteiligungsprogramm

Du bist ein erfolgreiches Start-up und benötigst finanzielle Unterstützung, um Dein Unternehmen auf sichere Füße zu stellen und weiter auszubauen? Dafür suchst Du einen Beteiligungsgeber? Dieser kann jetzt attraktive Finanzierungshilfen beantragen.

Das ERP-Beteiligungsprogramm (ERP: European Recovery Programme) unterstützt Deinen Beteiligungsgeber mit bis zu 2,5 Mio. Euro Kreditsumme, die Du wiederum für Investitionen und Betriebsmittel verwenden kannst.

Zielgruppe

1 bis 999 Jahre
bis 249 Mitarbeiter

Unternehmensart

Kapitalgesellschaft
Personengesellschaft
bis 2.500.000 Euro für Investitionsgüter und Betriebsmittel

Förderzweck

Investitionsgüter
Betriebsmittel
Maschinen und Anlagen
Produkt-, Prototypenentwicklung
Markterschließung
Innovationen
Forschung & Entwicklung
Prozessoptimierung
Immaterielle Wirtschaftsgüter
Unternehmensgründung

Wer wird gefördert?
Unterstützt werden kleine und mittlere kapitalsuchende Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Sitz in Deutschland mit max. 50 Mio. Euro Gruppenumsatz im Jahr.

Wie hoch ist die Förderung?

  • in der Regel max. 2,5 Mio. Euro

Was wird gefördert?
Mit dem ERP-Beteiligungsprogramm werden eine Vielzahl unternehmerischer Maßnahmen finanziert, z. B.:

  • Innovationsprojekte wie Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte
  • Umstellungen bei Strukturwandel
  • Errichtung oder Erweiterung von Betrieben sowie grundlegende Rationalisierung oder Umstellung
  • Existenzgründungen
  • Beteiligung an einer Unternehmensnachfolge
  1. Zunächst benötigst Du einen Beteiligungsgeber. Am besten Du wendest Dich direkt an private Kapitalbeteiligungsgesellschaften. Informationen findest Du beim Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften.
  2. Zur Beantragung der Fördermittel stellst Du einen Antrag bei der ausgewählten Kapitalbeteiligungsgesellschaft.
  3. Diese kann als Beteiligungsgeber die Möglichkeiten des ERP-Beteiligungsprogrammes nutzen und sich von der KfW zu 100 % refinanzieren lassen. Ein attraktives Argument, um Deinen Kapitalgeber für eine Zusammenarbeit zu motivieren.
  4. Welche Schritte er dazu unternehmen muss, findet er hier.

Das sind Deine nächsten Schritte:
Am besten Du informierst Dich vorab über das ERP-Beteiligungsprogramm und nimmst Kontakt mit den Förderberatern der KfW auf.

  • Das Beteiligungsentgelt wird zwischen Dir als Beteiligungsnehmer und dem Beteiligungsgeber frei vereinbart.
  • Es fällt keine Bereitstellungsprovision an.
  • Die Laufzeit beträgt in den alten Bundesländern bis zu zehn Jahre, in den neuen Bundesländern und Berlin bis zu 13 Jahre.
  • Als Beteiligungsnehmer kannst Du Deine Beteiligung jederzeit mit einer Frist von zwölf Monaten direkt bei Deinem Beteiligungsgeber kündigen.
  • Außerdem kannst Du die Mittel aus der Beteiligung mit anderen KfW-Produkten und öffentlichen Fördermitteln kombinieren.
  • Voraussetzung ist die Garantie einer Bürgschaftsbank.
Merkblatt
Weitere Informationen

Kontakt

ERP-Beteiligungsprogramm
KfW

Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main